Aurica Eibischwurzeltee

​ Testbericht

Aurica Eibischwurzeltee

Teegetränk, mit dem Wirkstoff Eibisch. Menge 70 Gramm.


Da ist sie wieder.

Die Eibischwurzel, deren Geschichte bis in die Antike zurückgeht. Die Pflanze, gehört zur Malvengewächsfamilie welche auch bekannt ist, quälenden Hustenreiz zu lindern. Der Eibisch wächst übrigens in Europa und im südwestlichen- und zentralen Asien. Es ist eine krautartige Pflanze, die ziemlich gerade wächst und viele Blätter und Blüten entwickelt. Doch die Wurzel ist das, was gegen unseren Husten hilft.


Aurica Eibischwurzel Tee ist ein etwas süßlicher Arzneitee, der bei der Behandlung gegen Reizhusten eingesetzt werden kann. Außerdem ist er auch nützlich bei Rachenentzündungen oder Atemwegserkrankungen jeglicher Art.


Der Tee wird aus geschälten Wurzelstücken, meist kalt zubereitet.

Durch die enthaltenen Schleimstoffe, wird eine Schutzschicht über die Schleimhäute gelegt, welche das Husten erleichtern und auch gegen Hals- und Rachenschmerzen und Heiserkeit hilft.


Täglich soll, soweit nicht anders verordnet, 3x täglich eine Tasse getrunken werden. Hierzu werden ca. ein Teelöffel Eibischwurzeln mit ca. 150ml kaltem Wasser übergossen. Das Getränk muss nun 1-2 Stunden ziehen, zwischendurch sollte es mehrmalig umgerührt werden. Nun soll es bis kurz vor den Siedepunkt erhitzt und dann wieder erkaltet werden lassen.


Dieses Medikament gilt als komplett pflanzlich und es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Als einzige Wechselwirkung ist die Einnahme mit anderen Medikamenten bekannt. So kann die Wirkung von Eibischtee etwas verzögert werden.


Es gibt jedoch so gut wie nur positive Resonanz über den Tee. Jedoch mit 70 Gramm und knapp 5 € im ersten Moment teuer. Wenn man aber beachtet, dass ein Teelöffel ca. 1 Gramm hat, und man damit 70 Tassen Tee erhält, ein sehr guter Preis.

​© 2018 reizhustenwashilft.de